Archive for the ‘29.SSW’ Category

Bauchfoto 29.SSW

1. November 2010

Etwas verspätet das Bauchfoto aus der 29.Schwangerschaftswoche – die 30. ist in wenigen Tagen auch schon wieder vorbei …

Ich warte schon auf den nächsten Schub, etwas größer scheint er mir schon geworden zu sein, aber nur ein kleines Stück.

So langsam macht sich die Symphyse etwas bemerkbar, bei den anderen Beiden haben ich das nicht bemerkt, aber jetzt habe ich das Gefühl, das Becken wird regelrecht auseinandergeschoben. Hoffentlich ein gutes Zeichen, vielleicht rutscht der Kopf schon schön hinein und bleibt auch dort 🙂

Advertisements

Nestbautrieb deluxe

26. Oktober 2010

Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich alles in meiner Umgebung umkrempeln. Es ist immer wieder unglaublich, wie stark gegen Ende einer Schwangerschaft der Nestbautrieb wird.

Heute stand Reifenwechsel auf dem Programm, also gleich um viertel vor acht mit den Kindern durchgestartet, diese schnell beim Kindergarten rausgeworfen, weiter zur Werkstatt. Dort wurde mir gesagt, daß vor 20 Uhr nichts zu machen sei, ich ließ trotzdem die Schlüssel da, denn man weiß ja nie …

Anschließend ging es zu Fuß in den nächsten Stadtteil, dort wuselte ich von Geschäft zu Geschäft, besorgte Geschenke für meinen neugeborenen Cousin (ja, ich habe mit 35 Jahren doch glatt noch einen bekommen :-)), für den Enkelsohn der Nachbarin meiner Schwiegermutter (die wir sehr schätzen) und zu allerletzt für unsere Nichte. Übermorgen geht es nämlich ab zu den Schwiegereltern für ein verlängertes Wochenende …

Zu meiner Freude fand ich im Reformhaus noch ein sehr günstiges Angebot für meinen Lieblingskräuterblutsaft à la „Nimm 3, zahl 2“ was ich allerdings erst nach ca. 10 Minuten Diskussion mit der Verkäuferin begriffen hatte – in der Packung waren nämlich nur zwei Flaschen und ich kam nicht darauf, daß man an der Kasse noch eine geschenkt bekommt. Ohne diese geschenkte Flasche wäre nämlich das Angebot kein Angebot gewesen … , genau richtig gegen den aktuellen Eisenmangel, und machte mich mit meiner Beute auf den Heimweg.

Zu Hause angekommen gab es dann ein völlig ungesundes, aber leckeres Mittagessen (Tiefkühlflammkuchen, danach eine L.indt Haselnussschokolade), bevor ich mich daran machte, das Gästezimmer auszuräumen. Nach immerhin 8 gefüllten Umzugskartons (fast alle unsere Bücher verschwanden darin – die nächsten Monate werden wir sowieso nicht wirklich zum Lesen kommen …) ging es zur Bücherei, wo ich meine Kinder in Empfang nahmen (die blieben heute bis 15 Uhr probeweise im Kindergarten und wurden freundlicherweise von einer anderen Mutter abgeholt – mit öffentlichen Verkehrsmittel wäre das ziemlich kompliziert geworden).

Nach einer Stunde „Lesefüchse“ fuhr uns selbige Mutter dann noch zur Werkstatt, nachdem ich kurz zuvor einen Anruf bekommen hatte, daß das Auto fertig sei (um 16 Uhr, ich hätte den Anrufer küssen können :-)).

Also Auto abgeholt, nach Hause gedüst und dort ging es gleich weiter im Garten. Das restliche Laub wurde fleissig zusammengesammelt, die nicht winterfesten Pflanzen eingemottet und die Bierbänke entgültig in die Garage geräumt. Anschließend kam mein Mann nach Hause und mähte noch eine Runde Rasen – nun sieht der Garten wieder richtig schick und aufgeräumt aus 🙂

Vorhin war noch das Schlafzimmer dran, kurz aufgeräumt und noch die Daunendecken bezogen – unterm Dach ohne Heizung wird es nun langsam aber sicher empfindlich kalt …

Morgen geht die Wuselei weiter, der Inhalt der restlichen Regale im Gästezimmer wird in Kisten verpackt und anschließend wollen noch 4 Taschen für die nächsten Tage gepackt werden.

Körperlich geht mir das Herumwieseln zwar öfters an die Substanz, aber die Motivation und Energie ist ungebrochen – ich möchte alles unter Dach und Fach haben, bevor Kind Nr.3 ankommt, damit ich die Zeit danach richtig geniessen kann …