Archive for the ‘Geschwister’ Category

Kuschelbrüder

3. April 2013

Einfach nur so, weil ich dieses Foto so süß finde und mein Mutterherz bei diesem Anblick dahingeschmolzen ist …

20130403-171623.jpg

Advertisements

Zwischendurch

7. März 2013

Zwischendurch mal wieder ein Foto. Tausende Blogeinträge schwirren in meinem Kopf herum, aber vor lauter Terminen und Alltagschaos komme ich nicht dazu, sie in Ruhe niederzuschreiben. Mir ist schleierhaft, wie das andere Großfamilienblogger schaffen …
Mir gefällt dieses aktuelle Geschwisterbild sehr gut, auch wenn das jüngste Mitglied etwas finster schaut 🙂

20130307-091815.jpg

Süß

19. September 2012

Aber süß sind sie ja schon, und das macht vieles wieder wett 🙂

20120919-204901.jpg

Parallelwelt

31. August 2012

So langsam neigen sich die Sommerferien dem Ende zu, noch geniesse ich allerdings die Parallelwelt, in der die Kinder und ich uns momentan befinden.

Ich geniesse es, nicht jeden Morgen um 6 Uhr mit der Tochter aufstehen zu müssen. Zwar bin ich meist um diese Zeit oder kurz danach wach, die Kinder schlafen aber oft bis etwa 7 Uhr und solange noch Ruhe herrscht lese ich. Seit Jahren bin ich nicht mehr richtig zum Lesen gekommen, zur Zeit schaffe ich ein Buch wenigstens in 3-4 Tagen.

Ganz gemütlich machen wir uns anschließend fertig, frühstücken in Ruhe und ausgiebig, bis dann schon die Freunde der Kinder klingeln. Als es draußen noch sommerlich war sah ich die Kinder nur noch sporadisch bis zum Abend, seitdem das schöne Wetter sich verabschiedet hat tummeln sie sich abwechselnd hier bei uns in Haus oder bei den Nachbarn.

Zwischendurch wühle ich mich durch unsere immer noch herumstehenden Kellerkisten, sortiere aus, werfe weg oder freue mich über vermisste Dinge, die sich darin befinden. Heute habe ich das Zimmer des Jüngsten umgestellt und aufgeräumt, endlich Bilder aufgehängt und morgen geht es eventuell weiter mit der Garage. Ich muß niemanden wegbringen oder abholen, keine Hausaufgaben anschauen und kaum Streitereien ertragen, denn die Kinder sind abseits von Schule und Kindergarten wunderbar entspannt und spielen oft in absoluter Eintracht miteinander, so daß ich zu Dingen komme, die teils seit Monaten brachliegen.

In knapp 2 Wochen hat uns der Alltag wieder, bis dahin werde ich den jetzigen Zustand noch auskosten 🙂

Lebensfreude pur

23. August 2012

Heute waren alle drei Geschwister zusammen vor der Türe und blödelten herum. Lebensfreude pur und mein Mutterherz hüpfte regelrecht 🙂

20120823-202427.jpg

20120823-202444.jpg

20120823-202458.jpg

20120823-202518.jpg

20120823-202528.jpg

20120823-202540.jpg

Bücherwürmer

23. Juli 2012

20120723-200534.jpg

20120723-200542.jpg

20120723-200552.jpg

Ohne Kommentar …

Gesichter

19. Juli 2012

Der verzweifelte Versuch, unsere Kinder mal wieder ordentlich abzulichten 😉

20120719-214859.jpg

20120719-214907.jpg

20120719-214914.jpg

20120719-214920.jpg

20120719-214926.jpg

20120719-214933.jpg

20120719-214939.jpg

20120719-214945.jpg

20120719-214951.jpg

20120719-214957.jpg

20120719-215003.jpg

20120719-215009.jpg

20120719-215015.jpg

20120719-215021.jpg

20120719-215027.jpg

20120719-215034.jpg

20120719-215040.jpg

20120719-215046.jpg

20120719-215053.jpg

Sommerpause

17. Juli 2012

Da ich sowieso zur Zeit kaum zum Bloggen komme, läute ich eine kleine Sommerpause ein. Nicht ohne Unterbrechungen denke ich, aber es wird ein paar Wochen so ruhig wie bisher bleiben.

Hier tobt wie immer das Leben. Der Garten muß regelmässig versorgt werden, das Haus ist der Stein des Sisyphos und nicht zu vergessen gibt es auch noch drei mehr als lebhafte Kinder.

Das jüngste Kind läuft nun fast ausschließlich, wird zunehmend schneller und das erleichtert vieles. Allerdings wird es dadurch nicht etwa schneller müde. Immer wieder höre ich, wie geschafft die meisten Kinder sind, wenn sie mit Laufen anfangen. Und unsere ? Der große Sohn war eine Ausnahme, der kleine Sohn präsentiert sich aber genau wie seine Schwester als Duracellhase. Ein kleines Nickerchen zwischendurch im Auto, mehr ist nicht. Mittagsschlaf ? Gibt es hier schon lange nicht mehr, zumindest nicht regelmässig. Abends Schlafengehen ? Nein, erst noch eine Runde Fangen oder Aufs-Hochbett-Klettern spielen …

Die großen Kinder freuen sich auf die Sommerferien, allerdings meinte das Tochterkind bereits, diese seien viel zu lang. Viele ihrer Freunde fahren dann weg wenn wir aus unserem Urlaub zurückkommen, es wird dann kaum jemand zum Spielen da sein, außerdem freut sie sich schon sehr auf den Schulbeginn und die zweite Klasse. Überhaupt geht sie nach wie vor sehr gerne in die Schule, kümmert sich um alles was diese angeht selbstständig, ich bekomme nur ab und zu eine Lernzielkontrolle zur Unterschrift vorgelegt. Letztere sind überwiegend fehlerfrei und mit lachenden Gesichtern oder Krönchen ausgezeichnet, was mich immer darin bestärkt, sie weiterhin sich selbst zu überlassen, wie bisher.

Der große Sohn wird nun endlich auch zum Vorschulkind, am liebsten wäre er dieses Jahr schon in die Schule gegangen, ich denke aber nach wie vor, daß es eine kluge Entscheidung war ihn zurückstellen zu lassen. Er wird sich noch mehr hier einleben, die bestehenden Freundschaften können sich vertiefen und bis zum Schulbeginn wird er entgültig angekommen sein. Das fällt meines Erachtens leichter im Kindergarten durch das gemeinsame Spielen und den fehlenden Leistungsdruck. Wir merken jetzt schon, wie er mehr und mehr integriert wird und sich wohlfühlt, das hat lange genug gedauert. Zudem ist er bis dato nicht sehr interessiert an Buchstaben und Co., im Gegensatz zu seiner Schwester, die schon ein Jahr vor der Einschulung fehlerfrei lesen konnte und bereits vor ihrem sechsten Geburtstag mehr als schulreif war.

Wir Eltern brauchen denke ich insgesamt am längsten um anzukommen, ich merke, wie es mit zunehmendem Alter schwieriger wird, Freundschaften zu knüpfen, einerseits aufgrund der bereits jahrelang bestehenden Freundeskreise der anderen, andererseits mangels Zeit und eingeschränkter Spontanität. Die eine oder andere Bekanntschaft besteht bereits, ich bin beileibe kein kontaktscheuer Mensch, diese gilt es aber noch zu vertiefen und ich hoffe, daß aus der einen oder anderen auch echte Freundschaft wird …

Jetzt aber erstmal Sommerferien, in 10 Tagen ist Ferienbeginn, 6 Wochen lang drei Kinder von Früh bis Spät, davon zwei Wochen in den Bergen. Es wird anstrengend werden, aber auch sehr schön und vielleicht auch teilweise erholsam …

Geschützt: Wasserratten

1. Juli 2012

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Brüder

21. Juni 2012

20120621-210337.jpg