Archive for the ‘12 von 12’ Category

12 von 12 am 12.12.13

12. Dezember 2013

Endlich schaffe ich es, wieder mal bei 12 von 12 mitzumachen :-).

20131212-185327.jpg

Der Tag fängt natürlich mit dem Frühstück an, gleich danach mache ich mich aber an das Quellstück, das in mein selbstgebackenes Brot hineinkommt. Heute sind wie eigentlich fast immer Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Dinkelflocken, Sesam und geschroteter Grünkern dabei.

20131212-185629.jpg

Anschließend spiele ich mit dem Jüngsten, der sich riesig über die Mamazeit freut. Memory klappt noch nicht so richtig, also spielen wir nach seinen eigenen Regeln.

20131212-185837.jpg

Nach einem Abstecher in den Nachbarort zu Wertstoffhof, Post und Supermarkt bereite ich das Mittagessen vor, heute gibt es Penne mit Fenchel-Karotten-Rahmsauce, lecker !

20131212-190032.jpg

Danach ist der Brotteig dran, bestehend aus selbstgemachtem Roggensauerteig, frisch gemahlenem Roggen und Dinkel, dem Quellstück vom morgens und Salz.

20131212-190336.jpg

Der Blick nach draußen zeigt immer das gleiche Bild, seit Tagen, Nebel, Nebel, Nebel …

20131212-190434.jpg

Gegen das Grau hilft die Weihnachtsduftmischung in der Duftlampe (die müsste mal wieder geputzt werden …).

20131212-190543.jpg

20131212-190549.jpg

Nachmittags mache ich noch schnell Feuer im Ofen und das Brot wird entgültig fertiggestellt, danach geht es los zur Bücherei und zum Drogeriemarkt.

20131212-190859.jpg

Juchu, ich habe die Bilder für die Kalender 2014 schon in der Tasche, so früh war ich noch nie dran 🙂 !

20131212-191027.jpg

Das Brot auf dem Weg in den Ofen !

20131212-191101.jpg

Aufgewärmtes Mittagessen, fast so lecker wie frisch

20131212-191201.jpg

Zum Abschluß noch die schnuckligen Weihnachtsmänner, die ich heute in der Restewühlkiste des Bastelladens gefunden habe, sind sie nicht süß ?

Mehr Teilnehmer gibt es hier

Advertisements

12 von 12

12. August 2011

Naja, eigentlich 18 von 12 😉

Heute hat es endlich mal geklappt und ich habe an diese wie ich finde sehr tolle Aktion gedacht. Ich selber finde es immer sehr spannend, den Tagesablauf von anderen in Bild und Wort zu verfolgen, heute mache ich das mal selber. Ich konnte mich leider nicht für 12 Fotos entscheiden, darum sind es 18 geworden aber es ist ja mein Blog, da kann ich machen was ich will …

Wer noch mehr bebilderte Tagesabläufe anschauen möchte, kann unter http://draussennurkaennchen.blogspot.com/2011/08/12-von-12-august.html nachschauen 🙂

Frühstück allein mit dem Jüngsten, hier sind nur noch die Reste zu sehen

anschließend wird der Sauerteig für das morgige Brotbacken angesetzt

während der kleine Mann tief und fest schläft

dieses Schläfchen nutze ich außerdem für eine weitere Waschmaschinenbeladung,

das Auspacken und Studieren des neuen Handsaugers (sehr praktisch wenn man ein Baby hat, das selber isst …)

und das Wischen des Bodens (bei mobilen Babies sehr zu empfehlen)

neben mir lauern bereits die Umzugskartons

die werden aber erstmal ignoriert und ich mache eine kleine Teepause

genau die richtige Sorte für einen kleinen Energiekick 🙂

denn schon ist der Babysohn wieder wach und will ACTION

während er sich auf den Fliesen austobt, finde ich dieses hier in einer Keller-Kruschtel-Kiste, ein sehr interessanter Artikel

viel Zeit zum Lesen bleibt allerdings nicht, die Großen müssen bei meinen Eltern abgeholt werden und dann ab auf die Baustelle

bei den Eltern ankommen und gleich mit einem leckeren Mittagessen begrüßt werden, so gefällt mir das 🙂

der Kleinste trainiert während des Essen schon wieder fleissig

ist das nicht idyllisch ? Und hier durfte ich 8 Jahre meines Lebens verbringen

den Kindern gefiel es auch sehr gut (einschließlich der mittransportierten Tochterfreundin, deren Mutter wieder einen Babysitter brauchte)

nach einem kurzen Stopp beim Schreiner endlich der Baustellenbesuch, die Fliesenleger sind schon weit gekommen

zum Abschluß des Tages gibt es noch ein Spezialbrot für die Großen, gebastelt vom Papa 🙂

Mittlerweile liegen alle 3 Kinder wie erschossen im Bett und schlafen, wir werden uns bald auch ins Land der Träume begeben. War ein anstrengender Tag, der 12.September verspricht auch spannend zu werden, der letzte Tag vor der Einschulung unserer Tochter !