Archive for the ‘Fahrzeuge’ Category

Schluck

23. November 2010

Dinge, die die Welt nicht braucht. Heute war das Auto zur Inspektion und anschließend durfte ich stolze 435 Euro bezahlen 😦

Damit nicht genug, die Kupplung ist nahe an der Verschleißgrenze und die Bremsen sollten nach spätestens weiteren 5000 km ausgewechselt werden.

Das Auto wird übrigens im März erst 3 Jahre alt #heul …

Grrr

7. Juni 2010

Nie, nie, nie wieder werden wir einen Peugeot kaufen. Ich weiß ja nicht, ob das bei allen Automarken so ist, aber die Hauptvertretung dieser Firma ist so dermaßen arrogant, unverschämt und unfreundlich, daß ich jedes Mal das Ko.tzen kriege !

Heute früh rief ich bei Peugeot Bayern an, da diese Niederlassung von unserem Haus einfach am schnellsten zu erreichen ist. Ich schilderte unser Problem und fragte dann, wann denn ein Termin frei wäre, um sich das Auto anzuschauen. Die Dame am Telefon sagte, daß sie erst ab dem 16.7. (!) wieder Termine frei hätte (klar, ich fahre einen Monat lang mit einem Auto herum, das nicht beschleunigen kann und auf der Autobahn mit maximal 110 km/h dahinkriecht !). Ich könne alternativ das Auto einfach 2 Wochen in der Werkstatt stehen lassen und eventuell würde sich dann ein spontaner Termin ergeben. Die Fehlerabfrage des anderen Peugeothauses in Aschaffenburg könne sie leider nicht akzeptieren, sie müssten nochmals eine eigene machen lassen.

Ich antwortete, daß ich keine Lust hätte, nochmal 70 Euro für Nichts zu zahlen, woraufhin die Dame am Telefon mir mitteilte, daß sie fremde Fehlerabfragen eben nun mal nicht akzeptieren würden, Punkt.

Da hatte ich dann entgültig die Nase voll und sagte ihr, daß ich bestimmt nicht mehr bei Peugeot Bayern anrufen werde und mir eine andere Werkstatt suchen werden, legte auf und rief bei der nächsten Werkstatt an.

Die Angestellte dort war wesentlich freundlicher, ich bekam einen Termin für kommenden Freitag und sie bot mir sogar an, mich zum S-Bahnhof zu fahren, wenn ich das Auto abgegeben habe. Trotzdem bin ich noch ein wenig mißtrauisch, ich warte nun ab, wie der Termin ablaufen wird, ob dort genauso herumgezickt wird wegen genauen Abholterminen oder ob es wirklich auch Ausnahmen gibt.

Da es sich um eine kleine Werkstatt handelt, die sich nicht direkt in München befindet, stehen die Chancen nicht schlecht, daß eine positive Überraschung bevorsteht.

Trotz allem bereuen wir den Kauf dieses Wagens und werden sicher kein Auto dieser Marke mehr kaufen. Schon während der Garantiezeit wurden wir immer wie der letzte Dreck behandelt, allerdings nur von den größeren Häusern, das muß ich dazusagen. Ich hatte aber gerade von den Hauptstellen einen besseren Service und mehr Freundlichkeit erwartet …

Langsam,langsamer, unser Auto …

6. Juni 2010

Puh, die Heimfahrt gestern gestaltete sich dann doch ziemlich – ähhhh – gemütlich …

Am Freitag hatten bei unserem Auto die Warnlampen geblinkt und einen Besuch der nächsten Werkstatt später und dem sinnlosen Hinauswerfen von 70 Euro für eine kurze Messung wussten wir, daß der Turbolader oder das Ventil desselben oder aber ein zuleitendes Kabel defekt ist. Der Werkstattmensch entließ meinen Mann mit den Worten „Sie können damit noch nach München fahren, aber bitte nicht schneller als 130 km/h !“.

An dieser Stelle muß ich nun doch sehr lachen. Nicht schneller als 130 km/h, ha, ha, ha …

Um genau zu sein, ich erreichte die 130 nur ein paar Mal, bergab, mit Rückenwind.

Schon beim Auffahren auf die Autobahn zitterte die Tachonadel bei Vollgas gerade mal bei 70 km/h herum. Als ich es endlich geschafft hatte, auf die Autobahn zu fahren, kam schon die erste (leichte !) Steigung. Und es kam mir vor, als ob jemand den Geschwindigkeitsbegrenzer (den ich normalerweise nie benutze) eingeschaltet hätte.

So tuckerten wir gemütlich dahin, jedesmal wenn ich einen LKW überholen musste bekam ich schweissnasse Hände und hätte gerne ein Schild mit der Aufschrift „Tut mir leid, ich kann leider nicht schneller fahren !!“ an der Heckscheibe gehabt und die ganzen Kleinwagen haben sich bestimmt gewundert, warum so ein riesengroßer Van nicht an ihnen vorbeikommt …

Es stellte sich eine Art „Ich sitze in einem 20 Jahre alten Fiat Uno“-Gefühl ein und selbst die Kinder waren ziemlich irritiert. Sonst fahre ich nämlich etwas flotter, im Schnitt ca. 150 km/h …

Morgen dann also als erstes in die Werkstatt und ich hoffe, es ist lediglich ein vom Marder durchgebissenes Kabel, das nur ein paar Euro kostet !