Mahlzeit …

… Oder wie ich ungeliebtes Gemüse in meine Kinder hineinbekomme.

Vorgestern kam die erste bestellte Gemüsekiste. Riesengroß und prall gefüllt mit diversem Gemüse. Dummerweise auch zwei Köpfen Wirsing und einem Blumenkohl, beides ist hier nicht sonderlich beliebt. Genau wie die vier Knollen rote Beete …
Was macht man also, wenn man dieses Gemüse trotzdem in die Mägen der Kinder befördern möchte ? Man bereitet sie schmackhaft zu und zerkleinert sie vor allem bis zur Unkenntlichkeit.
Gestern gab es Minestrone. Bestehend aus zu Miniwürfelchen geschnittenen Karotten, rote Beete, Knollensellerie, Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika. Das Ganze köchelte mit etwas Gemüsebrühe leise vor sich hin, am Schluß habe ich noch einen Teil davon püriert, für angenehmere Konsistenz und zusätzliche Maskierung. Dazu gab es selbstgemachte Parmesanchips (einfach frisch geriebenen Parmesan auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im Ofen backen, bis er sich leicht bräunt, dann in kleine Stückchen brechen). Zumindest die großen Kinder waren hellauf begeistert und fragten nicht einmal nach, was denn drin sei, der Jüngste moserte, er mag aber keine Stückchen in seinem Essen.
Heute musste ich noch den Blumenkohl, einen Wirsing, eine Tüte Blattspinat, Knollensellerie und nochmals Paprika unterbringen. Die festen Gemüse schredderte ich in der Küchenmaschine zu Bröseln und warf sie in die Pfanne, der Spinat wurde kurz gedünstet und kleingeschnitten. Die zeitgleich zubereitete Bechamelsauce landete im Gemüse und anschließend schichtete ich alles mit Lasagneblättern und etwas Käse in einer Auflaufform – voilà, fertig ist die Gemüselasagne !
Da unsere Kinder Lasagne lieben, in jedweder Form, wird auch diese weggefuttert werden, da bin ich mir sicher ! Und keiner wird schreien „Iiiiihh, Wirsing, den mag ich nicht !“, da er weder geschmacklich noch optisch groß heraussticht :-).

20131024-130752.jpg

20131024-130808.jpg

20131024-130814.jpg

Advertisements

Eine Antwort to “Mahlzeit …”

  1. Frau Kreis Says:

    Als langjährige Gemüsekisten-Abonnentin kann ich dir versichern: irgendwann essen sie das Gemüse auch ganz und ohne Camouflage, und da weiß man: Sie werden erwachsen 😉 …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: