Kreative Phase

In den letzten Wochen hatte ich einen regelrechten kreativen Schub. Viele, viele Seifenideen schwirrten in meinem Kopf herum, einige habe ich bereits umgesetzt.
Hier das Ergebnis (noch nicht wirklich perfekt, oft sind noch Luftbläschen dabei, meist schneide ich zu früh und zermatsche die Seifen ein wenig, fast immer sieht das Ergebnis anders aus als geplant, aber ich bin zufrieden :-)).

20130816-092110.jpg

20130816-092117.jpg

20130816-092123.jpg

20130816-092128.jpg

20130816-092132.jpg

20130816-092138.jpg

20130816-092144.jpg

20130816-092149.jpg

20130816-092155.jpg

20130816-092201.jpg

Hier sieht man
– eine schwarze Schichtseife (mit Eisenoxid in unterschiedlicher Dosierung gefärbt, mit den Parfümölen Green Tea&Bamboo und Black Tea beduftet, leider war sie beim Ausformen noch recht weich und außerdem lösen sich die Schichten etwas voneinander)
– eine After Eight Seife (der Name ist Programm, mit Backkakao gefärbt, mit Minzöl und Schokoladenparfümöl beduftet)
– eine klassische Rosenseife (gefärbt mit Farbpigment Rosenrot, etwas Titandioxid, beduftet mit drei verschiedenen Rosenparfümölen)
– eine runde Seife mit buntem Einleger (gefärbt mit grünem, rotem und blauem Farbpigment, beduftet mit den Parfümölen Sommerwiese und Mountain Pine)
– eine bunte Schichtseife (die „Welle“ war nicht geplant, sieht aber hübsch aus, gefärbt mit den Farbpigmenten Blütenorange, Maigrün und etwas Seidenweiß, beduftet mit den Parfümölen Lemon Dream, Mandarine und Peach)
– eine Kokosmilchseife (wie geplant, inklusive einer ganzen Dose Kokosmilch, dem Parfümöl Pina Colada beduftet und etwas weißer Wascherde im Leim)
– eine Kaffeeseife (ziemlich zermatscht, da ohne Gelphase und noch ziemlich weich, angerührt mit starkem Kaffee, ohne Farbe oder Parfümöl)
– eine Joghurt-Minze-Gurkenseife (beinhaltet den Saft einer ganzen Salatgurke, etwas Meersalz, einen Becher Schafjoghurt, etwas grünes Farbpigment und viiiel Minzöl)
– meine erste Haarseife, ganz schlicht, ungefärbt (die grünliche Farbe kommt vom verwendeten Avocado- und Olivenöl), mit etwas Teebaumöl und weißer Wascherde

Nun mache ich erstmal eine kleine Seifenpause, der Schub ist hiermit beendet, außerdem müssen die Seifen ja noch Verwender finden :-). Zudem steht nächste Woche unser Urlaub an, wir freuen und auf zwei Wochen Strand und Meer …

Advertisements

2 Antworten to “Kreative Phase”

  1. extrafruity Says:

    Ich finde es toll, wie schnell du so viele Seifen gemacht hast. Die sehen alle wirklich großartig aus, naja, die Kaffee-Seife vielleicht nicht so perfekt, aber dafür riecht sie bestimmt gut. 😉 Am besten gefällt mir die Seife mit dem Kreis. Jetzt müssen die ganzen Seifen nur noch Verwender finden – die halten aber ja, nehme ich an…

    Viele Grüße
    Nele

  2. Moni Says:

    …sooo fleißig….Hut ab!
    Beim Anblick bekommt man fast Appetit 🙂
    Viel Spaß im Urlaub
    MONI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: