Nerven gesucht

Als ob das Gebrüll heute Mittag nicht genug gewesen wäre, gab es heute Abend noch eine Fortsetzung.

Seit vorgestern stille ich unseren Sohn abends nicht mehr und wir haben natürlich so schnell noch kein neues Abendritual gefunden. Bisher wurde er nach dem Zähneputzen noch gestillt (laut Zahnarzt war das ok, da er sowieso erst 7 Zähne hat), dann Lieder gesungen und meist schlief er bereits nach den ersten 3 Liedern.

Gestern und heute habe ich mich einfach mit unserem Jüngsten zusammen ins Bett gelegt (seit dem Umbau geht das wunderbar ohne Verrenkungen) und noch ein wenig mit ihm gesprochen. Wir haben uns über den heutigen Tag unterhalten („gogog !“, „gagagag !“, „Papa !“), er machte noch ein paar Stehversuche auf der etwas wackeligen Matratze und zuppelte an mir herum. Irgendwann wollte ich ihn zur Ruhe bringen, legte ihn neben mich, er wollte sich aber partout auf mich legen. Das kann ich aber nicht leiden und nach mehreren Versuchen ihn wieder hinzulegen fuhr ich ihn dann an, daß ich das nicht mag.

Ich bin wirklich normalerweise sehr geduldig, aber meine Nerven reichten nicht mehr aus. So ging das eine Weile hin und her, mein Sohn wurde immer wütender und verzweifelter, trat mich und schlug um sich, irgendwann verließ ich dann für ein paar Minuten das Zimmer, um Luft zu holen.

Anschließend legte ich mich nicht zu ihm, sondern setzte mich daneben, er krabbelte auf meinen Schoß, kuschelte sich an mich, ich nahm ihn in die Arme und nach etwas Schniefen und Seufzen schlief er ganz entspannt ein und ließ sich ablegen.

Er tat mir wahnsinnig leid, ich war aber auch ziemlich gestresst und bin gespannt, wie die nächsten Abende ablaufen werden. Natürlich haben wir auch versucht zu tauschen, bei meinem Mann war das Gebrüll jedoch noch viel lauter und er forderte lautstark die „Mama !“ ein ..

Morgen werde ich es mal mit Bilderbuch anschauen versuchen und ihn vielleicht gleich auf meinem Schoß kuscheln lassen, damit beide Seiten zufrieden sind. Und ansonsten warte ich einfach darauf, daß sich wie immer im Leben mit Kindern alles von selber ergibt und uns die Lösung quasi vor die Füße fällt 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: