Schlaflose Nacht

In manchen Nächten frage ich mich, ob das wohl ein ausgeklügeltes Experiment ist in dem ich mich befinde und sich die Beobachter gerade totlachen …

Chronik der letzten Nacht:

1:30 Uhr: Sohn 1 ruft und möchte auf die Toilette begleitet werden

3:30 Uhr: mein Mann schnauft so laut neben mir, daß ich dieses Schnaufen im Schlaf als Kinderrufen interpretiere und aufwache

4:20 Uhr: Sohn 2 wacht brüllend auf, lässt aber durch eine Runde Kuscheln trösten

5 Uhr: Sohn 1 steht in der Tür und teilt mir mit, daß er einen Alptraum hatte, er darf in unser Bett, da mein Mann bereits auf dem Weg zur Arbeit ist

5:40 Uhr: Sohn 1 erwacht erneut und ich gebe den Versuch auf, nochmals einzuschlafen, da um 6:15 Uhr sowieso der Wecker der Tochter klingeln wird …

Von einem kurzen Nickerchen zwischen 1:30 Uhr und 3:30 Uhr abgesehen bin ich nun also seit dem ersten Mal Gewecktwerden  wach und fühle mich auch so. Große geistige Leistungen sind heute von mir nicht zu erwarten und ich hoffe, der Ausgleich erfolgt gleich in der kommenden Nacht. Vielleicht sollte ich sicherheitshalber gleich um 20 Uhr ins Bett gehen ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: