Sorgenkind

Und wieder ist unser Jüngster krank …

Letzte Nacht wachte er schreiend auf, fühlte sich warm an, das Thermometer zeigte 38.1 Grad an. Solche Temperaturen beunruhigen mich nicht weiter, das Kind wanderte einfach mit zu uns ins Bett und wälzte sich ab diesem Zeitpunkt unruhig hin und her, wachte immer wieder weinend auf und an Schlaf war nicht mehr zu denken …

Heute morgen dann Normaltemperatur. Ich schob das Ganze aufs Zahnen und die dicke Rotznase. Im Laufe des Tages dann aber wieder zunehmendes Fieber, vorhin vor dem Schlafengehen waren es genau 40 Grad. Das schreckt mich auch noch nicht, aber nun mache ich mir doch mehr Sorgen als letzte Nacht. Die einzigen Symptome sind bisher das hohe Fieber, ein blöder Reizhusten und eine Rotznase. Ich hoffe, daß er sich nicht die echte Grippe eingefangen hat, sondern nur einen banalen Infekt hat.

Was mich am meisten beschäftigt ist die Infekthäufigkeit. Dieses Kind ist maximal 2-3 Wochen gesund, dann fängt es sich den nächsten Virus ein. Soweit ich mich erinnern kann, war das bei den Großen nicht so. Jedenfalls nicht so früh. Nun grüble ich, ob er deshalb so oft krank ist, weil seine Geschwister ständig Keime von Kindergarten und Schule anschleppen, oder ob er einfach anfälliger ist.

Die kommende Nacht wird bestimmt wieder sehr unruhig, während ich diesen Artikel schreibe ist er bereits 2 Mal aufgewacht. Eventuell werde ich heute Nacht dann ausnahmsweise doch auf Fiebersaft zurückgreifen, denn ganz ohne Schlaf überleben wir das nicht und wir liegen am Ende alle krank im Bett. Normalerweise senke ich Fieber nicht, da es eine gesunde Körperreaktion ist, und solange es dem Kind noch einigermaßen gut geht, sehe ich dafür auch keine Veranlassung.

Nun brauche ich einige gedrückte Daumen, daß dieser Infekt nicht länger als 2-3 Tage anhält bzw. das Fieber nicht allzu lange so hoch oben bleibt …

Advertisements

2 Antworten to “Sorgenkind”

  1. Kathrin Says:

    Ach mensch, das lies sich ja nicht gut.

    Unser Arzt ist auch der Meinung, dass man fiebersenkende Mittel geben soll, wenn die Eltern nicht mehr können und einfach mal eine ruhige Nacht brauchen. (und natürlich wenn es dem Kind sehr schlecht geht)

    das klingt alles dem sehr ähnlich, wie wir hier mit Fieber umgehen.
    gute Besserung dem Kind und genug Ausdauer und Kraft Euch Eltern;)

    lg
    kathrin

  2. Cornelia Says:

    Die häufigen Infekte liegen an den Geschwistern. Sei froh, dann ist er nicht mehr so oft krank, wenn er in den Kindergarten kommt. Bis zu 10-11 Infekte pro Jahr sind normal pro Kind. Bei uns scheint die Dauerkrankzeit jetzt vorbei zu sein. Die Kleine (sie ist jetzt 5) war bislang immer krank und zwar immer mit Temperaturen über 40° und Fieberhalluzinationen. An die 10 Infekte sind wir auch sehr nahe herangekommen. Aber mit diesem Winter hat es aufgehört. Toi,toi, toi. Cornelia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: