Und wenn man denkt es geht nicht mehr …

…. dann schafft es der Kleinste endlich mal wieder, eine Nacht komplett durchzuschlafen (vorher gab es das nur ein einziges Mal).

Die letzten Wochen habe ich nicht sehr viel über das Schlafverhalten des Jüngsten geschrieben, denn es war gleichbleibend schlecht und ich hätte mich nur ständig wiederholt. Jede Nacht war das Kind mindestens ein Mal wach, an sich nicht sooo schlimm, allerdings dauerte es bis zu 2 Stunden, bis er wieder einschlief. Er tobte, heulte und schrie, oder zappelte wie wild herum ohne zur Ruhe zu kommen.

Zwischendurch war ich mit ihm sogar beim Kinderarzt, weil ich eine krankheitsbedingte Ursache ausschließen wollte. Ich versuchte es mit Kind bei uns im Bett, mit Globuli, Kuscheln, dünnerem Schlafanzug, mehr Essen, weniger Essen, anderem Essen, es half alles nichts. Auch das Kürzen des Tagschlafes brachte keine Besserung, mehr Schlaf bewirkte nur, daß unser Sohn abends noch eine Stunde länger zum Einschlafen brauchte.

Nun neigt sich der 55.Woche Schub dem Ende zu und siehe da, alles wird besser. Das Kind ist nun zwar wesentlich frecher und fordernder als vorher, schläft aber deutlich besser und besitzt einige neue Fähigkeiten. So hält er nun beim Vorlesen sehr viel länger durch als vorher und beteiligt sich aktiv in Form von Zeigen auf die Figuren im Buch und begleitendes Geplapper. Er schiebt Autos durch die Gegend und macht dazu Brummgeräusche. Er klettert die Treppe nicht nur sicher hinauf, sondern auch wieder hinunter. Er versucht, sich anzuziehen, Lieblingskleidungsstück sind zur Zeit Mützen und zwar nicht nur die eigene, sondern alle die zu finden sind. Wutanfälle mit lautem Geschrei sind nun auch an der Tagesordnung …

Eigentlich ist das doch immer so. Man sitzt als Mutter (oder auch als Vater) da und denkt sich „ich habe keine Kraft mehr. Ich kann nicht mehr. So geht es nicht weiter.“ und plötzlich wendet sich das Blatt und es kehrt wieder für einen gewissen Zeitraum Ruhe ein – gut, relative Ruhe, denn bei mehr als zwei Kindern ist es irgendwie nie wirklich ruhig …

Advertisements

Eine Antwort to “Und wenn man denkt es geht nicht mehr …”

  1. nordtirolerin Says:

    Das hast du alles sehr schön geschrieben und es freut mich, dass er für den Moment besser schläft 🙂 Das mit der Ruhe ist wohlich wahr …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s