Ich sehe Sterne

Und zwar einige 😉
Gestern waren normale Butterplätzchen an der Reihe hier in unserer Weihnachtsbäckerei, heute Zimtsterne. Lange bin ich um die Zimtsterne herumgeschlichen, hatte riesigen Respekt davor, weil ich ständig von den Pleiten anderer las und hörte, heute also die Premiere. Und ich muß sagen, ich fand das gar nicht so schwer. Ich hatte mir einige Tipps aus dem Netz zusammengesucht, war also bestens vorbereitet und so schafften es die Tochter und ich, innerhalb von 2 Stunden vier Bleche von dieser Leckerei zu produzieren 🙂

Sehr lecker sind sie geworden. Und auch sehr schön. Mindestens 20 Stück sind schon in den Mägen der Familienmitglieder verschwunden, eines davon sogar in dem unseres Jüngsten – sowas hätte es bei den Geschwistern nicht gegeben !

Gestern sah ich übrigens auch Sterne, allerdings anderer Art. Hier im neuen Haus befindet sich zwischen Eingangsbereich und Wohnbereich eine Schiebetüre aus Glas. Eine, die absolut klar ist, nur mit einer kleinen Griffmuschel zum Auf- und Zuziehen. Der Leser ahnt wahrscheinlich schon, was nun kommt. Gestern Abend war ich ziemlich flott in Richtung Küche unterwegs. Und da die Türe den ganzen Tag über offengestanden war, verschwendete ich keinen Gedanken daran, genauer hinzuschauen. Und rannte prompt mit voller Wucht gegen die Glasscheibe. Aua ! Das tat vielleicht weh !

Die Abdrücke an der Tür sieht man immer noch sehr gut, es sieht genauso aus wie in manchen Comics, wenn die Helden gegen ein Hindernis rennen. Und meine Stirn ziert eine kleine blaue Beule. Die Zähne blieben zum Glück unverletzt, nur die Lippe erwischte es ziemlich.

Es wird wirklich Zeit, daß ich die bereits besorgten weihnachtlichen Fensterbilder an die Scheibe klebe, denn dieses war zwar für mich das erste verunfallte Zusammentreffen mit der Tür, vorher waren aber bereits einige Kinder dagegengerannt. Fazit, eine vollkommen durchsichtige Schiebetür ist nicht unbedingt optimal für die Gesundheit. Aber sie sieht schön aus 😉

Advertisements

2 Antworten to “Ich sehe Sterne”

  1. Sanne Says:

    Oh Zimtsterne, die stehen auch noch bei uns an und ich hab die auch noch nie gebacken . . .Und ehrlich gesagt hab ich schon so oft gehört, das wäre eine Mordsarbeit und äußerst schwer..Jetzt kannst du mir bestimmt aber ein paar Tips geben auf was ich achten muss!:-)

    • tekelek Says:

      Hier mein Rezept, das ich wirklich gut zu verarbeiten und sehr lecker finde:
      3 Eiweiß
      300 g Puderzucker
      1 gute Prise gemahlene Vanille (ersatzweise Vanillezucker)
      1 TL Zimt (bei mir war es etwas mehr)
      1 EL Kirschwasser
      350 g gemahlene Mandeln

      Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Puderzucker darübersieben und unterrühren. 1/3 der Eiweißmasse fürs Dekorieren beiseitestellen. Vanille, Zimt, Kirschwasser und die Hälfte der Mandeln unterziehen, vom Rest der Mandeln so viel unterkneten, daß der Teig kaum noch klebt. Den Backofen auf 130 °C vorheizen.
      Im Rezept steht dann, mal solle die Arbeitsfläche mit gemahlenen Mandeln bestreuen und den Teig darauf ausrollen. Ich habe Frischhaltefolie ausgebreitet, einen Teigkloß daraufgelegt, eine weitere Frischhaltefolie darübergelegt und den Teig so ohne ankleben ausrollen können. Anschließend einfach die obere Folie abziehen und Sterne ausstechen. Dabei die Ausstechform vor jedem Ausstechen in Puderzucker tauchen, so bleibt der Teig nicht an der Form hängen und die Sterne lösen sich auch leichter. Lediglich beim Hochheben muß man ein wenig aufpassen, da der Teig sehr weich ist, aber selbst meine Tochter hat das sehr gut hinbekommen.
      Danach die fertigen Sterne mit der Eiweißmasse bestreichen und für 30 Minuten in den Ofen stellen, fertig !
      Ich denke das Hauptproblem liegt darin, daß der Teig sehr weich und klebrig ist. Wenn man aber den Trick mit der Folie und dem Puderzucker anwendet, geht das Zimtsterne backen ziemlich einfach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: