Nie mehr ohne !

Von was ich spreche ? Von meiner kürzlich erworbenen „Mondtasse“, bzw. meinen, ich hatte nämlich noch eine weitere bestellt und zu dieser noch ein zusätzliches Muster beigelegt bekommen, also besitze ich nun insgesamt 3 Stück 🙂

Dieses Ding ist einfach so toll, daß es noch einen eigenen Artikel verdient (ich schrieb bereits ein Mal davon, aber im Zusammenhang mit anderen Dingen).

Sie ist nun den zweiten Zyklus im Einsatz und mittlerweile bin ich voll und ganz überzeugt.

Allem voran lobe ich mir die Müllvermeidung. Diese Berge von Binden&Co. nervten mich schon immer und mir wurde regelmässig schlecht, wenn ich daran dachte, wieviel Müll weltweit dadurch produziert wird. Vor allem Müll, der nicht wirklich recyclebar ist oder einfach zu beseitigen. Die Mondtasse spüle ich einfach nur zwischendurch mit warmem Wasser aus, am Ende meiner Regel wird sie sterilisiert, entweder in kochendem Wasser oder mit etwas Chlorlösung. Sie hält 5-10 Jahre, also auch in dieser Hinsicht sehr wirtschaftlich.

Ein weiterer Vorteil ist der Komfort. Konnte ich vorher die ersten 2-3 Tage nur mit den dicksten Wochenbettbinden überstehen (Tampons vertrug ich nach den Geburten meiner Kinder gar nicht mehr und bekam jedesmal Bauchkrämpfe, wenn ich welche benutzte) und traute mich kaum aus dem Haus, so merke ich jetzt kaum, daß ich überhaupt meine Periode habe ! Manchmal stehe ich morgens auf, gehe auf die Toilette und dann fällt es mir plötzlich ein ;-). Die Tasse muß ca. alle 4-8 Stunden ausgeleert werden, aber mehr aus hygienischen Gründen, eine ganze Nacht hält sie hier locker aus. Schwimmen ist problemlos möglich, keine Infektionsgefahr oder herausbaumelnde Schnüre, nichts was sich vollsaugen kann. Außerdem werden die Schleimhäute nie trocken und es entsteht kein unangenehmes Kratzen beim Entfernen …

In der Anschaffung ist sie äußerst günstig, das erste Modell kostete mich 23 Euro, danach entdeckte ich einen anderen Onlineshop, der diese Tassen für nur 13 Euro verkauft (und ich bin sogar noch zufriedener damit). Es gibt sie in verschiedenen Größen, verschiedenen Härtegraden und sogar in verschiedenen Farben 🙂

Sicher ist es anfangs gewöhnungsbedürftig. Wer sich vor seinem eigenen Körper und dessen Ausscheidungen gruselt, der hat vielleicht wirklich Probleme mit der Anwendung. Aber wenn man ein paar Mal damit hantiert hat, wird es genauso zur Gewohnheit wie alle anderen gängigen Hygieneartikel. Einzig unterwegs auf öffentlichen Toiletten ist es eventuell etwas schwieriger, da steht mein Alltagstest noch aus.

Insgesamt kann ich die Mondtasse aber uneingeschränkt weiterempfehlen, zudem senkt sie das Risiko von Pilzinfektionen und ähnlichem. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht und möchte sie nicht mehr missen. Zum zusätzlichen Wäscheschutz (ich weiß natürlich nie, wann sie voll ist, bisher gab es aber keinen „Unfall“) benutze ich mittlerweile waschbare Binden aus reiner Baumwolle, die ich wesentlich angenehmer als die üblichen finde und zudem wiederverwenden kann …

Wer sich für das Thema interessiert kann bei mir gerne Internetlinks erfragen oder mich anmailen 🙂

Advertisements

3 Antworten to “Nie mehr ohne !”

  1. gudrun Says:

    Oh, mich würde das interessieren. Bisher habe ich von globetrotter so eine tasse (Diva-Cup) und die ist auch schon 5 Jahre alt. Vielleicht könntest du mir die links benennen, das wäre nett!

  2. gudrun Says:

    Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: