Die lieben Zähne

Nachdem die Geschwister eher spät dran waren mit den Zähnen, scheint der Kleinste möglichst schnell aufholen zu wollen. Seit ungefähr 2 Wochen ist der Wurm drin. Er schreit mitten am Tag plötzlich unvermittelt los, wird nachts ebenfalls von einer Sekunde auf die nächste unleidlich und jammert, und erst konnte ich mir keinen Reim darauf machen.

Vor ein paar Tagen schaute ich dann mal in den Mund. Und was sah ich ? Die ersten Ansätze von Zähnen, die nun Stück für Stück ins Zahnfleisch hineinschieben !

Natürlich ist das noch nicht der Durchbruch, aber so wie das arme Kerlchen schreit und sabbert, muß es wirklich gewaltig wehtun (ich hatte auch mal gelesen, daß der Zahneinschuß wesentlich schmerzhafter ist als der -durchbruch). Und die Zähne sehen auch sehr groß aus, passend zum Riesenbaby.

Nun bin ich gespannt, wann sie herauskommen. Das Töchterchen bekam mit 12 Monaten die ersten Zähne. Der erste Sohn mit 9 Monaten. Das kleine Söhnchen also vielleicht mit 5-6 Monaten ?

Für ihn ist es anstrengend, für mich mittlerweile auch. Beim Stillen wird erstmal gekreischt was das Zeug hält, denn scheinbar tut das Ansaugen an der Zahnleiste weh. Sobald die Milch dann fliesst, ist alles wieder in Ordnung und das Kind zufrieden. Nachts massiere ich mittlerweile ab und zu die Zahnleiste wenn er schreit, da ich gemerkt habe, daß es ihm dann besser geht. Dentinox und Chamomilla-Globuli sind auch schon ins Schlafzimmer eingezogen, bisher habe ich aber weder das eine noch das andere eingesetzt, da die Massage wie gesagt schon half.

Nun fehlen nur noch 1-2 mm und die Beißerchen sind ganz unten angekommen, dann warten sie auf den entgültigen Durchbruch. Und hoffentlich herrscht dann wenigstens für ein paar Wochen wieder etwas mehr Ruhe. Vor allem dieses unglückliche Schreien, das sporadisch aus heiterem Himmel auftritt, ist wirklich herzzerreissend …

Advertisements

4 Antworten to “Die lieben Zähne”

  1. io Says:

    Ilfiglio bekam die ersten beiden Zähne mit knapp 4 Monaten … ich hoffe, Tertia lässt sich da mehr Zeit … und schläft vorher noch ein paar Runde 😉 Dir gute Nerven!

  2. Rinna Says:

    Lorraine war knapp 5 Monate, als die ersten Zähne kamen. Ich wünsche euch gute Nerven!!

  3. Kassiopeia Says:

    Man hat mir mal gesagt, dass das nicht nur schmerzt, sondern unangenehm juckt und zwickt, deswegen helfen auch diese Massagen so gut. Also haltet durch! Vielleicht genießt ihr ja noch ein bißchen Ruhe, bevor die Zähne dann wirklich durchbrechen!

  4. ladidaladida Says:

    Kühlende Beisringe sollen da helfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: