Pfefferminzfudge

Zur Feier des Tages und weil mir gerade danach war 🙂

Wer es nachmachen möchte, hier das Rezept (böse, böse für die Hüften …):

1 Dose gesüßte Kondensmilch

350 g zartbittere Schokolade (bei uns mit 74 % Kakaoanteil)

gemahlene Vanille

Pfefferminzöl

Eine Auflaufform (ca. 30 cm lang) mit Frischhaltefolie auslegen. Die Kondensmilch in einen Topf füllen, die Schokolade in Stücke brechen und dazugeben, bei geringer Hitze erwärmen, dabei immer wieder mit einem Holzlöffel kräftig umrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Anschließend etwas gemahlene Vanille und Pfefferminzöl nach Geschmack zufügen (ich liebe den Pfefferminzgeschmack, deshalb nehme ich davon immer eine ordentliche Portion), in die Auflaufform streichen, abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen. Nach etwa einer Stunde in Würfel schneiden und geniessen 🙂

Ich finde, das Zeug schmeckt ähnlich wie After Eight. Sehr lecker, aber auch sehr gefährlich für die Figur (zum Glück stille ich noch ..) !

Advertisements

2 Antworten to “Pfefferminzfudge”

  1. aleXXblume Says:

    Ähm, doofe Frage: Macht dir das viele Pfefferminzöl nichts aus bezüglich der Milchmenge? Bei mir haut schon eine Tasse Pfefferminztee rein… und dann schwächelt die Brust nen Tag lang 😦

    • tekelek Says:

      Ich habe eher das gegenteilige Problem ! Manchmal muß ich zwischendurch eine große Tasse Salbeitee trinken, um nicht zu platzen, und milchbildende Dinge wirken sofort und extrem (z.B. Mango, die muß ich wirklich mit Vorsicht geniessen …). Du kannst das Zeug aber auch ohne Pfefferminzöl machen, dann vielleicht mit etwas mehr Vanille, schmeckt bestimmt auch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: