Knack

Ich weiß nicht, ob es wirklich „Knack“ gemacht hat als es passierte, da alles so schnell ging, aber es tut weh als ob es „Knack“ gemacht hätte 😦

Die Rede ist von meinem linken Fuß. Ich wollte nur mal eben mit Baby auf dem Arm Einkäufe aus dem Kinderwagen holen, der noch draußen vor der Tür stand. Als ich hinunterstieg aus der Diele (man muß dazusagen, daß sich zwischen Diele und Gartenplatten ca. 30 cm Höhenunterschied befinden, da es sich um einen nachträglich hingeklebten Anbau handelt und keine Treppenstufe hingebaut wurde …), blieb ich irgendwie an einem auf dem Boden liegenden Kinderbesen hängen mit meinem Schuh, woraufhin ich mit meinen ganzen 64 kg umknickte und auf dem Außenknöchel des linken Fußes landete – AUA !!!!!!!!!!!!

Zum Glück ist dem Babysohn nichts passiert, den hielt ich reflexartig ganz fest, dafür konnte ich aber das Umknicken nicht abbremsen bzw. mich irgendwo festhalten …

Das Ganze passierte dummerweise um 12:15 Uhr, um 12:30 Uhr muß ich normalerweise unsere Kinder vom Kindergarten abholen. Zusätzlich wollte just in diesem Moment der kleine Sohn gestillt werden, also stakste und humpelte ich mit Telefon in der Hand zum Sofa, stille den Sohn und ging die Adressenliste des Kindergartens durch, auf der Suche nach einer Mutter, die die Kinder abholen könnte. Glücklicherweise war die erste die ich anrief zu Hause (normalerweise arbeitet sie mittwochs, heute ausnahmsweise nicht), glücklicherweise hatte sie zwei Kindersitze im Auto (obwohl sie nur ein Kind hat – sie wollte aber eine Freundin ihrer Tochter mit vom Kindergarten abholen) und außerdem blieb ihre Tochter heute bis 15 Uhr im Kindergarten.

Das Essen hatte ich vor dem Unfall in den Herd gestellt (Leberkäse zum Selberaufbacken), somit erledigte sich auch das von alleine.

So saß ich also da, den Fuß mit Eis zum Kühlen auf dem Stuhl platziert, und überlegte, was ich nun als nächstes tun sollte. Erst rief ich meinen Mann an, der sich zum Glück den Rest des Tages freinehmen konnte. Danach bei der Hausärztin, während ich das Band abhörte fiel mir dann ein, daß der Mittwoch Nachmittag wirklich ein schlechter Zeitpunkt für einen Unfall ist, da fast alle Arztpraxen an diesem Tag geschlossen haben.

Zum Glück hatte ich die Babysitterin für heute Nachmittag bestellt (als ob ich es geahnt hätte …), diese kam gegen 14 Uhr und mein Mann, der Kleinste und ich brachen in das nächstgelegene Krankenhaus auf, um abklären zu lassen, ob der Fuß noch zu retten sei 😉
Dort wurde ich gleich zwei Mal geröntgt (dummerweise hatte die Ärztin nicht genau beschrieben, was sie geröntgt haben wollte und es war nicht alles zu sehen, was sie sehen wollte) mit dem Ergebnis, daß alle Knochen heil, aber ein Band eventuell gerissen sei (genau kann man das ja nicht sagen, da auf dem Röntgenbild die Bänder selbst nicht zu sehen sind). Da dies keine Konsequenzen für die Behandlung hat, entließ sie mich mit einer halben Tube Voltarengel und einer elastischen Binde am Fuß, mit der Anweisung, diesen hochzulagern und zu kühlen – also wie gehabt. Außerdem soll ich mir von der Hausärztin eine Orthese verschreiben lassen, um den Fuß zu stabilisieren …

Nun sitze ich hier, der Fuß schmerzt nach wie vor ein wenig, und ich hoffe sehr, daß ich morgen in der Lage sein werde, Auto zu fahren und einigermaßen normal zu laufen. Heute habe ich mit Entsetzen bemerkt, wie hilflos einen eine eigentlich doch kleine Sache machen kann, außerdem war ich heilfroh, daß dem Jüngsten nichts passiert ist. Für „mal schnell“ werde ich ihn in Zukunft im Haus auf dem Boden liegen lassen …

Advertisements

2 Antworten to “Knack”

  1. Fraumuemmel Says:

    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass deine Bänder in Ordnung sind. Der Freund riss sich vor 2 Jahren die Bänder. Das war alles andere als schön und auch recht langwierig.

  2. aleXXblume Says:

    Das hört sich für mich doch gewaltig nach Bänderriss an… ich hatte schon drei und weiß deshalb, wovon ich rede. 🙂 „Knack“ machte es jedenfalls bei mir immer nur dann, wenn eines an- oder durchriss. Aber keine Panik! Das ist wieder hinzukriegen! Kühlen und Hochlegen ist auf jeden Fall ganz wichtig, das solltest du auch auf jeden Fall ernst nehmen und konsequent machen. Voltaren schadet auch nicht. Und eine Orthese würd ich mir auf jeden Fall besorgen. Mit so einer kannst du trotzdem einen Schuh anziehen (ok, nicht jeden, aber doch irgendeinen) und du kannst den Fuß rauf und runter bewegen, aber nicht links oder rechts knicken – und das ist genau die Bewegung, die du auf jeden Fall vermeiden solltest. Autofahren sollte damit gehen, wenn es auch nicht ideal ist.
    Ich wünsch Dir schnelle, gute Besserung! Du Arme!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: