Grausam

Unsere Tochter hat eine sehr gute Freundin im Kindergarten. Ich kann sie zwar normalerweise nicht so gut leiden, da sie eine richtige Zicke ist und mir manchmal mit ihrer Art auf den Geist geht, aber heute tat sie mir sehr leid.

Die Kinder hatten ausgemacht, daß sie heute zusammen spielen und ich wurde gleich beim Abholen mit einem „Bitte Mama, darf ich bei der K. essen und dort spielen ?“ empfangen. Ich habe nichts gegen spontane Verabredungen, sagte aber den Kindern, daß ich noch auf K.s Mutter warten wolle, um nachzufragen ob es ihr überhaupt recht wäre. Also standen wir noch eine Weile herum, bis die Mutter auftauchte.

Sie wurde ebenfalls sofort mit demselben Satz empfangen wie ich, teilte ihrer Tochter dann aber mit, daß sie ins Handballtraining müsse. Die Tochter fing bitterlich an zu weinen, meine Tochter kurz darauf auch, die Mutter ließ sich aber nicht erweichen. Was ich dann wirklich grausam fand, war der Grund für das Handballspielen. Die Mutter beugte sich mir entgegen und murmelte „Die muß da unbedingt hin, die faule Nuss bewegt sich sonst ja nie und wird noch fett“. Das Mädchen ist genauso alt wie unsere Tochter und sieht finde ich überhaupt nicht dick aus, einfach nur normal. Und ich finde, Bewegung sollte Spaß machen und nicht aufgezwungen sein.

Das Mädchen ist ein Einzelkind, hat also niemanden, mit dem es zu Hause spielen und toben könnte, alleine draußen spielen macht ja auch wirklich keinen Spaß und die Eltern sind beide selbstständig und arbeiten den ganzen Tag zu Hause …

Statt öfter Verabredungen mit anderen Kindern zu organisieren (die dann freiwillig herumtoben und -rennen), ist zwei Mal die Woche Sport angesagt, damit das Kind nicht auseinandergeht !  Zu Hause wird kein Kinderbesuch empfangen, da der Vater keinen Kinderlärm im Haus haben möchte, damit er ungestört arbeiten kann. Außerdem bekommt sie ständig haufenweise Süßigkeiten zu essen (unsere Kinder sind immer ganz neidisch), es wäre dann doch logischer, diese etwas zu reduzieren.

So blöd ich das Gehabe dieses Mädchens manchmal finde, aber mir tut es weh zu sehen, wie mit ihr umgegangen wird (und natürlich resultiert wahrscheinlich daraus auch ebendieses Verhalten). Auf das Weinen wurde auch nicht weiter eingegangen außer „Nun hör endlich auf herumzuheulen, was soll das denn ?“. Daß das Kind wirklich unglücklich sein könnte und es vielleicht geholfen hätte es in den Arm zu nehmen, kam der Mutter nicht in den Sinn …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: