Alte Frau

Heute fühle ich mich alt. Mein Rücken schmerzt, ich bin müde und kann alles nur in Zeitlupe erledigen.

Grund dafür ist natürlich nicht mein Alter (Mitte 30 ist doch noch blutjung heutzutage ;-)), sondern ein kleiner Quakefrosch. Dieser Frosch quakt tagein und tagaus, heute morgen brüllte er sogar eine halbe Stunde lang ohne sich beruhigen zu lassen (warum müssen Schübe bei unseren Kindern eigentlich immer mit dieser Brüllerei einhergehen, die einen ab und zu denken lässt, das Kind hätte grausame Schmerzen ???). Gestillt war er, gewickelt ebenfalls, es war nicht zu kalt und auch nicht zu warm, er lag gemütlich auf meinem Arm, Schnuller wollte er nicht, und trotzdem schrie er ohne Unterlaß, alles war blöd, blöd, blöd …

Auch im Tragetuch erst Gemecker, als ich mich dann in Bewegung setzte und er den Schnuller im Mund hatte, war es ok. Nur macht das mein Rücken eben nicht lange mit. Das gute Kind wiegt mittlerweile bestimmt über 6 kg und nach einer Stunde möchte ich ihn einfach nur noch loswerden – und werde dann erneut angebrüllt, wie grausam diese Welt ist und überhaupt …

Nun stresst mich das lange nicht mehr so wie beim ersten und zweiten Kind. Ich schwimme eben mit, mache mir keine Gedanken über Rhythmus, Ursache der Brüllerei oder ähnliches, sondern bete mir ständig das Müttermantra „Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase …“ vor und habe im Kopf ein riesengroßes „Ommmm“ 🙂

Anstrengend ist es trotzdem und die letzten 3 Tage war ich jeweils gegen 21 Uhr im Bett und fiel umgehend in Tiefschlaf. Heute Nachmittag wird dann mal getestet, ob das Kind auch im Kinderwagen zufrieden ist, das würde die Sache etwas einfacher machen.

Ansonsten grüble ich herum, was ich denn verlosen könnte am ersten Bloggeburtstag. Nähen kann ich zwar, aber nicht so herausragend wie andere Bloggerinnen. Basteln ist nicht gerade meine Leidenschaft, ich habe immer viele Ideen, es scheitert aber meist an der Durchführung dieser. Was ich sehr gut kann ist Kochen und Backen. Deshalb habe ich mir überlegt, ob ich dem Gewinner/der Gewinnerin dann eine Dose frisch gebackener Cookies zukommen lasse (oder, wenn derjenige nichts Süßes mag, frisch gebackene Käseplätzchen oder ein Roggen-Dinkel-Sauerteigbrot :-)) – wäre das vielleicht was ?

Vorerst bin ich aber sehr beschäftigt damit, die Unzufriedenheit des Kleinsten irgendwie etwas zu mildern und hoffe auf ein baldiges Ende des 8.-Woche-Schubes …

Advertisements

2 Antworten to “Alte Frau”

  1. Kathrin Says:

    Käseplätzchen – das klingt wahrhaft gut.
    Ja, ja, ja – auch cookies klingen sehr gut.

    also wir machen auf jeden Fall mit!

    Und zu den Schüben: Ja, es ist anstrengend und ja es geht wieder vorbei – und vor allem: in einigen Monaten sind die genauen Erinnerungen zum Glück verblasst.
    Sonst hätten wir uns niemals an No2 oder No3 gewagt.
    lg Kathrin

  2. engelswelt Says:

    Es ist doch jedem selbst überlassen, was er macht, oder nicht? Zumindest ist dies meine Meinung 🙂

    Zu den Schüben: alles wird wieder gut 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: