Zum Äußersten gegriffen …

… habe ich vorhin, und mir auf Anraten meines Vaters Manukahonig in die Nase geschmiert. Soll super gegen Erkältungen helfen …

Gestern sträubte ich mich noch dagegen, Honig in der Nase fand ich alleine vom Gedanken her befremdlich, aber nun bin ich an einem Punkt angelangt, an dem ich alles ausprobieren würde, außer den Tipp einer Freundin, mit Morgenurin zu gurgeln (da müsste ich schon ganz extrem leiden !).

Hat noch jemand Tipps außer mit Urin gurgeln ?

Das mit dem Honig war weniger schlimm als erwartet, aber sehr viel besser fühlen sich Hals und Nase noch nicht an – mal sehen, braucht vielleicht eine Weile um zu wirken …

Advertisements

12 Antworten to “Zum Äußersten gegriffen …”

  1. Mairlynd Says:

    Ich hab mich nicht lange gequält und Nasivin Babytropfen genommen. Die helfen und Dein Kind ist jetzt schon so alt, dass es ihm nicht mehr schaden kann. Ist ja schon fast ein Baby. 🙂

    Alles Gute, gute Besserung und ich drücke die Daumen, dass Du zur Geburt alle nötige Kraft haben wirst. (Aber das wirst Du, glaub mir!)

    • tekelek Says:

      Das Problem ist, daß die Nasenschleimhäute eher total trocken sind ..
      Und ich glaube, Nasivin trocknet noch mehr aus, oder ?
      Das mit dem Honig hat mittlerweile doch ganz gut gewirkt, kann ich also empfehlen !

  2. Ruth Says:

    Neti Pot. Googlen.

    • tekelek Says:

      Danke für den Tipp. Nur weiß ich nicht, wo ich sowas auf die Schnelle herbekomme – am Ende kommt unser Sohn heute Nacht auf die Welt und die Erkältung ist übermorgen weg, wenn das Ding geliefert wird …
      Aber fürs nächste Mal werde ich mir das merken !

  3. féizào Says:

    Ich schwöre auf mit Salzwasser gurgeln.

    1 TL Salz auf ein Glas Wasser. Dreimal täglich gurgeln. Hilft gegen Halsschmerzen und mindestens einmal konnte ich damit sogar eine Erkältung abwenden.

    Seltsamerweise sagen die meisten Leute, sie müssten davon kotzen. Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen.

    Gute Besserung!

    • tekelek Says:

      Ich habe hier ein Gurgelsalz von Stadelmann, den „Halströster“ – wirkt wirklich ganz gut, aber leider immer nur ein paar Stunden ….
      Kotzen muß ich da auch nicht 😉

  4. Kathrin Says:

    Milch warm machen, ein frisches Salbeiblatt darin für ein paar Minuten ziehen lassen. Salbeiblatt rausnehmen und mit Honig nach Belieben süßen. Hilft super gegen Halsschmerzen und schmeckt lecker.

    Gute Besserung!

    Kathrin

    • tekelek Says:

      Das klingt wirklich lecker ! Und ich habe hier im Garten sogar noch frischen Salbei (obwohl er etwas mitgenommen aussieht seit dem letzten Schnee …) !

  5. Kathrin Says:

    Hab noch ne Idee für die Nase: Engelwurzbalsam! Das hilft bei meinen Jungs immer super!

    LG

    Kathrin

  6. Krabbenmama Says:

    Isla Moos.egal in welcher Form,das hat bei mir super geholfen als ich die schlimme Grippe (und Lungenentzündung) in der Schwangerschaft mit Jasper hatte.Lindert Hustenreiz udn Halsschmerzen.
    Oder mit ner Nasendusche…das hilft auch ganz gut.
    Gute Besserung und baldiges pressen;)

    • tekelek Says:

      Danke. Gestern Abend habe ich mir noch einen Husten-/Halswehhonig besorgt, da sind unter anderem Isla Moos – Extrakte, Anis und Fenchel drin – schmeckt ziemlich lecker und ich habe auch das Gefühl, es wirkt !
      Einerseits freue ich mich auf eine baldige Geburt, andererseits denke ich mir dann immer wieder „Och nö, muß jetzt nicht sein“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: