Auf der Suche …

Eigentlich planen wir wieder eine Hausgeburt, genau wie bei den anderen beiden Kindern. Da aber ja bei jeder Geburt ein Notfall auftreten kann und wir dann ins Krankenhaus wechseln müssten, haben wir gestern angefangen, uns die umliegenden Kliniken anzusehen. In und um München ist die Klinikdichte bekanntermaßen sehr hoch, in erreichbarer Nähe liegen gleich 4 Krankenhäuser, wenn man den Kreis noch etwas weiter zieht noch einige mehr.

Gestern Mittag bekam ich einen Anruf von einer Bekannten, daß die Wolfartklinik hier in der Nähe Tag der offenen Tür hätte. Mit Buffet, Kinderunterhaltung und 4-D-Ultraschall, alles gratis. Also setzten wir uns kurzentschlossen am Nachmittag ins Auto und machten uns auf den Weg dorthin. Die Klinik selbst ist eher klein und überschaubar, sie wird von Belegärzten versorgt und macht auf den ersten Blick gar keinen schlechten Eindruck. Allerdings ist dort auch der Arzt Belegarzt, bei dem ich während der Schwangerschaft ein Mal zur Vorsorge war und der für mich der Inbegriff des Grauens war …

Wir futterten ein wenig am Buffet, die Kinder bastelten alles, was es in der Kinderbetreuung zu basteln gab, anschließend machten wir noch einen Rundgang durch die Klinik. Und ich habe wieder gemerkt, daß ich überhaupt kein Krankenhaustyp bin. Die Kreißsäle blieben für mich sterile Räume in denen ich kein Kind auf die Welt bringen könnte/wollte, obwohl sie angeblich supergemütlich sein sollten und sogar von einem antroposophischen Bildhauer gestaltet wurden. Nach 2 Stunden machten wir uns wieder auf den Heimweg und seitdem denke ich darüber nach, ob ich mich dort wohlfühlen würde im Fall des Falles. Momentan würde ich sagen, eher nein, aber da es die erste Klinik war, halte ich mich lieber noch zurück – es könnte ja noch schlimmer kommen 😉

Was ist eigentlich so schwer daran, in einem Krankenhaus einen gemütlichen Raum herzurichten, in dem man nicht sofort Blickkontakt mit allen möglichen Gerätschaften und Utensilien hat ? Wenn diese nur eine Tür weiter stünden, würden sie ja nicht weiter stören und wären im Ernstfall doch sofort erreichbar …

Morgen dann die nächste Klinik, diese liegt in Pasing und wäre von uns auch nur 10 Minuten entfernt. Ich bin gespannt !

Advertisements

5 Antworten to “Auf der Suche …”

  1. Patricia Says:

    Ich weiß, was du meinst. Im Geburtshaus schaffen es die Hebammen ja auch, alles mögliche Gerät so zu verstauen, dass man sich nicht sofort wie eine Notfallpatientin fühlt 😉 … Ich fand die Geburt dort und die zu Hause auch wesentlich entspannter als Aug in Aug mit Zange, CTG-Gerät und Co. Alles Gute für die restlichen 1000m Schwangerschaft!

  2. Schussel Says:

    Ich wünsche Dir bei der Suche wirklich alles beste, nur…. die Wolfartklinik wurde mir bisher von anderen Müttern als eine der Kliniken genannt, die doch so freundlich und gar nicht steril und überhaupt ganz toll für eine Geburt wäre. 🙂 Aber ich kenne weder die noch Pasing.
    (und: wir haben in Großhadern beim Tag der offenen Tür wohl den Herzeige-Kreißsaal gekriegt, zwar mit Apparaten und sowas, aber immerhin in schönen Tönen gestrichen, beleuchtet, überhaupt akzeptabel. Zur Geburt kamen wir dann zwei Türen weiter, dunkelgrün gekachelt bis obenhin und ein halber Abstellraum für Instrumentenwagen.. da wundert es nicht, dass meine Wehen schwächer wurden.)

  3. Dorothea Says:

    Ich wage mal zu behaupten, dass es Dir im Fall der Fälle völlig wurscht ist wie es dort aussieht. Ohnehin würdest Du ja nur dort hinkommen wenn es Probleme gibt – eine schöne Inneneinrichtung gehört dann zu den irrelevantesten Dingen…

    Meine erste Geburt war im OP (geplant), die zweite im Kreißsaal. Beide Male kein optisches Highlight. Beide Male war es mir ziemlich egal. Im ersten Fall gab’s keine Alternative, im zweiten Fall ließen mir die Wehen wenig Zeit für optische Betrachtungen.

  4. Rinna Says:

    Ja, ich werde beim nächsten Kind auch über eine Geburt im Geburtshaus nachdenken (vorausgesetzt die nächste Schwangerschaft würde besser verlaufen).
    Ich bin mir aber ganz sicher, dass ihr euren Weg schon finden werdet!!

  5. anjemi Says:

    Hallo Katrin,
    ich selbst habe in Griechenland entbunden, wie du sicherlich weißt. Hier hatte ich nicht die luxeriöse Wahl wie in Deutschland. Ich entband in einer Privatklinik (Hausgeburt – mein Arzt hätte mich ausgelacht!), die aber nicht mal den Standard einer deutschen öffentlichen Klinik erreicht. Aber glaube mir, es geht. Es funktioniert. Das macht alles der Kopf und wie man sich vorher vorbereitet, einstellt und ja, auch abfindet. Meine letzte Geburt war von der Klinik her gesehen ein Grauen. Die Umgebung (und ich habe in München meine 1. Tochter entbunden und wage zu behaupten, dass dort im Vergleich die Kreißsäle sowas von gemütlich eingerichtet sind…), die Ärzte, Schwestern, einfach alles war grauenvoll.
    Ich jedoch, -und jetzt pass auf-, erlebte die schönste Geburt. Es war die beste von allen. Ich habe abgeschaltet, war eins mit meinem Baby und das drumherum habe ich registriert aber für mich ignoriert.
    Es geht, glaube mir. Es ist völlig wurscht, wie es ringsherum aussieht, wenn man eins mit sich und dem Kind ist. Das habe ich hier in meiner Zeit in Griechenland gelernt. Wir sind teilweise ziemlich verwöhnt in Deutschland und neigen dazu über alles gleich zu meckern oder etwas zu verlangen, was woanders nie und nimmer selbstverständlich ist. Nehmen wir doch das was da ist und versuchen uns damit abzufinden. Aber ich schweife ab, sorry!
    Ja, und wie schon jemand vor mir erwähnte: im Fall eines Falles wird das drumherum dir eh völlig schnurz sein. Hoffen wir aber, dass es nicht dazu kommt und du eine wunderschöne Hausgeburt erleben wirst!
    liebe grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: