Voller Erfolg

Kinder müde, aber sehr glücklich, Papa müde und noch am Vorlesen, Mama müde, kreuzschmerzgeplagt, aber zufrieden.

Die Party war ein voller Erfolg, wir haben es geschafft, alles genau nach Zeitplan zu machen und die Kinder hatten viel Spaß. Die von mir bemalte Tischdecke kam gut an, das Tochterkind beklagte lediglich, daß „nur“ 10 Totenköpfe samt Knochen aufgemalt waren, Kuchen und Gebäck blieben natürlich wie immer zur Hälfte übrig (alles andere ist ja immer spannender als das Essen), dafür fanden die Ahoi-Brause-Tütchen reißenden Absatz, die ich auf dem Tisch verteilt hatte, alle freuten sich über das bunte, wild schäumende Getränk 🙂
Da wir mit dem Essen doch schneller fertig waren als ich gedacht hatte, schob ich das Piratensäbelbasteln zwischen Kuchen und Schatzsuche, auch hier wieder Begeisterung – mit dem eigenen, selbst gebastelten Säbel kämpfen macht doch viel mehr Spaß als mit einem fertigen aus Plastik. Es war zwar ein ziemliches Gemansche (Kindern zwischen 3 und 5 Jahren Uhu-Tuben zu überlassen gehört eher in die Kategorie „mutig“), das Endergebnis konnte sich aber sehen lassen. Die von mir hergestellten Kartonrohlinge wurden erst rundum mit Alufolie beklebt, anschließend bekam der Griff noch eine Ummantelung aus Filz in verschiedenen Farben.

Zwei der Säbel mussten bereits nach ca. 2 Stunden ihr Leben lassen, da sie mit vollem Körpereinsatz herumgeschwenkt und gegen Bäume gehauen wurden, insgesamt aber eine einigermaßen stabile Sache (wenn da die Sache mit dem Cutter nicht wäre …).

Die Schatzsuche war aus Elternsicht eine witzige Sache, es ist schon lustig  mit anzusehen, wie ein kleiner Trupp Kinder ganz aufgeregt den Gehweg entlangsaust, eifrig die Schritte abzählt (auf der Schatzkarte hatte ich die Himmelsrichtungen samt zu laufender Schrittzahl angegeben :-)) und angestrengt Fragen beantwortet. Am Schluß wurde unser Garten nach dem richtigen Ahorn abgesucht, unter dem der Schatz versteckt sein sollte laut Karte, anschließend wurde unter lautem Hurra die prall gefüllte Schatzkiste geplündert.

Der Rest der Feier bestand daraus, 5 johlende, rennende Kinder davor zu bewahren, sich eine Platzwunde zuzuziehen und zwischendurch etwas Ruhe hineinzubringen (Geschichte lesen kam nicht allzu gut an, dafür waren denke ich Aufregung und beginnende Müdigkeit zu groß, ein Fühlspiel dafür umso mehr …).

Zum Abschluß gab es dann Tiefkühlkost (aus Zeit- und Energiemangel griff ich ausnahmsweise darauf zurück – gibt es sonst bei uns nicht), Pommes und Chickennuggets.

Unser Sohn meinte nach der Abfahrt der Gäste nur „Mama, ich bin so todmüde, ich kann die Augen gar nicht mehr offenhalten“ – solche Sätze höre ich höchst selten von ihm 🙂

Ich hoffe nun auf eine ruhige Nacht, um den Schlafmangel der letzten kompensieren zu können und kann mich nun bis Januar ausruhen, dann steigt die nächste Party, hoffentlich mit Kind Nr.3 noch im Bauch …

Advertisements

Eine Antwort to “Voller Erfolg”

  1. Kassiopeia Says:

    Alles, alles Liebe nachträglich und von ganzem Herzen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: