Premiere

So, heute war wieder mal eine Premiere in Sachen Kinder. Nachdem ich gestern eigentlich den gesamten Tag einen ziemlich fiesen Druck im Bauch hatte und dieser auch immer wieder hart wurde, war ich doch etwas beunruhigt. Das Kind bewegte sich außerdem kaum und nachdem ich letzte Nacht vor lauter Sorge kaum schlafen konnte, packte ich morgens gegen 9 Uhr meine Sachen und machte mich auf den Weg ins Krankenhaus.

Dort angekommen heulte ich erstmal in der Notaufnahme herum, da ich wirklich Angst um mein Kind hatte – ich bin in keiner meiner Schwangerschaften jemals in ein Krankenhaus gegangen, weder während der Schwangerschaft, noch zur Geburt !

Nach insgesamt 3 (!) Stunden Wartezeit zusammen mit einigen anderen Schwangeren (von denen eine am Schluß so gereizt war, daß sie beinahe die Ambulanz auseinandergenommen hätte) wurde ich dann endlich aufgerufen.

Die Ärztin untersuchte mich von oben bis unten und kam schlußendlich zu dem Ergebnis, daß alles in Ordnung sei. Sie meinte, die Kontraktionen kämen wahrscheinlich vom starken Wachstum des Kindes – an etwas ähnliches hatte ich auch gedacht, da aber alles so plötzlich von 0 auf 100 anfing, war ich einfach verunsichert.

Das Kind bewegte sich ganz munter, so als ob es sagen wollte „Mach Dir keine Sorgen“, alles andere war auch perfekt, der Gebärmutterhals nicht verkürzt, der ph-Wert in Ordnung, also insgesamt eine beruhigende Untersuchung.

Nun weiß ich auch, warum ich mein Kind manchmal kaum spüre – erstens habe ich eine Vorderwandplazenta, zweitens liegt es im Becken wie in einer Hängematte – Rücken und Po ganz unten, Kopf und Füße seitlich weggestreckt.

Schon komisch, da denkt man, beim dritten Kind bleibt man total cool und gelassen, und doch war ich zum ersten Mal seit ich Mutter bin beunruhigt …

Advertisements

4 Antworten to “Premiere”

  1. Kassiopeia Says:

    Ändert sich beim vierten Kind auch nicht! 🙂

  2. bauchherzklopfen Says:

    was für eine blöde premiere. aber schön, dass doch alles ok ist. an vorderwandplazenta hatte ich übrigens auch gedacht. das war bei meiner freundin auch so. während ich nächtelang wach war, wegen dem getrampel, hatte sie niemals eine schlaflose nacht geschweige denn diese schmerzen vom treten und strecken des babys.
    und 3 stunden wartezeit? das ist doch der wahnsinn! bei jedem vertretungsarzt hier wartet man weniger. vor allem schwangere werden möglichst schnell dran genommen.

  3. Ellen Says:

    Lange nichts von Dir gelesen…
    Hoffe es ist alles in Ordnung bei Euch…

    • tekelek Says:

      Alles in bester Ordnung 🙂
      Die Kinder und ich waren nur eine Woche in den Bergen, ganz ohne Internetanschluß, momentan weilen wir noch im schönen Vorarlberg, bei meinen Großeltern.
      Hier gehe ich fast nicht an den Computer und habe auch keine Lust dazu, denn mein Opa hat ein recht vorsintflutliches Modell und einen sehr langsamen Internetzugang …
      Am Mittwoch fahren wir zurück nach München, dann gibt es wieder mehr zu lesen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: