Blöde Kuh

Jetzt wird entgültig gewechselt. Der heutige Frauenarzttermin war genauso eine Enttäuschung wie beim letzten Mal. Dem Kind geht es wunderbar, es mißt sogar schon knapp 3 cm vom Scheitel bis zum Steiß, das Herzchen hat munter geklopft, mein Eisenspiegel ist etwas niedrig, aber alles kein Problem.

Das Problem habe ich mit der Ärztin. Sie fing erneut an, von Risikowahrscheinlichkeiten und Privatleistungen zu schwafeln, obwohl ich bereits beim letzten Mal gesagt hatte, daß mich das nicht interessiert. Sie war sogar fast beleidigt, daß ich den Zettel mit den Zusatzleistungen noch nicht gelesen oder unterschrieben hatte, ich finde das unglaublich !

Beim Terminausmachen fiel mir dann ein, daß wir Anfang Juli zwei Wochen in Italien sein werden. Also habe ich einen Termin in 6 Wochen statt in 4 Wochen vereinbart. Sie bekam das zufällig mit und rief dann nur „Das geht doch nicht ! Da müssen wir doch die Nackenfaltenmessung machen !“ – Hallo, ich hatte bereits mehrmals gesagt, daß ich das nicht machen lassen möchte.

Ich teilte ihr dann mit, daß die Nackenfaltenmessung völlig sinnlos sei in meinen Augen, da die Ergebnisse einfach zu ungenau und zu wenig aussagekräftig sind, und bei einem auffälligen Befund ist dann eine Fruchtwasseruntersuchung angeraten, die ich nicht machen möchte, Punkt ! Ich denke es geht nur ums Geld, denn sie verlangt stolze 150 Euro (!) für die Nackenfaltenmessung.

Verabschiedet habe ich mich mit den Worten „Ich will einfach nur schwanger sein !“. Die Sprechstundenhilfe konnte sich ein Lachen nicht verkneifen, die Ärztin fand es irgendwie nicht witzig. Mir egal. Ich habe eben einen Termin bei einem anderen Arzt ausgemacht, der sogar von der Adresse her noch günstiger liegt und außerdem erst vor 2 Jahren seine Praxis aufgemacht hat, also wahrscheinlich noch voller Tatendrang und Idealismus ist. Jedenfalls wurde er mir von einer anderen Kindergartenmutter (Hebamme und selber Mutter von 4 Kindern) empfohlen bzw. sie meinte, einige ihrer Patientinnen seien begeistert von diesem Arzt.

Auf zu neuen Ufern 🙂 !

Advertisements

6 Antworten to “Blöde Kuh”

  1. simetra Says:

    hm, das kenne ich. ich suche auch schon lange nach einer neuen fa und werde heute mal eine neue testen. meine wunschärztin (bei der ich als selbstzahlerin zur akupunktur gehe) nimmt leider nur privatpatienten… *seufz*

    ich drücke dir mal die daumen, dass der neue arzt gut ist! aber ist ja schon mal was, wenn man eine empfehlung hat und nicht „auf gut glück“ jemanden suchen muss.

  2. tempobohne Says:

    Weil ich Angst vor eben solchen Erfahrungen habe, werde ich in einer Schwangerschaft wahrscheinlich außer zu den Ultraschalluntersuchungen ins Geburtshaus zu den dortigen Hebammen gehen.
    Ich möchte auch keine Zusatzuntersuchungen machen lassen und mir gefällt die Haltung der Ärzte (Schwangere = Patientin, also krank) nicht. Bei Hebammen ist man einfach nur eine Frau, eine werdende Mutter und die Schwangerschaft wird also physiologisches Ereignis angesehen.

    Dass ich das als Arzthelferin, die in einer gynäkologischen Praxis gelernt hat (!) einmal sagen werde, glaube ich selbst kaum. 😉

    Ich wünsche dir, dass du bald eine zuverlässige und sympathische Betreuung findest!

    • tekelek Says:

      Ich möchte ja auch fast alle Vorsorgetermine bei meiner Hebamme machen – schließlich plane ich eine Hausgeburt, genau wie bei den anderen beiden Kindern. Allerdings muß die Chemie zwischen Arzt und Schwangerer immer stimmen, selbst wenn man nur wenige Male hingeht. Das habe ich zumindest die Tage so empfunden.

  3. Barbara Says:

    Bei mir war es gar kein Problem, dass ich die ganzen Zusatzuntersuchungen nicht habe machen lassen. DAs wurde beim ersten akzeptiert und nun beim zweiten ( und beim Praxisnachfolger) ebenfalls. Auch, dass ich eine „normale“ Geburt zumindest probieren möchte wurde mir nicht ausgeredet, obwohl so einiges zwischenzeitlich sehr dagegen gesprochen hat. Nun werde ich diesen Monat noch wissen, ob unser Nachmieter ebenfalls mit dem Kopf durch die Wand will oder nicht…
    Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen einen FA, der mit Ihnen Ihren Weg gehen möchte.
    Liebe Grüße
    Barbara

  4. Martina (Irgendwo im Norden) Says:

    Wieso eigentlich „Risikoschwangere“, du bist doch noch nicht 35, oder?
    Ich war bei meiner SS 37 und da hieß es natürlich auch gleich „risikoschwanger“…, ich habe außer dem Feinscreening damals auch keine weiteren Untersuchungen außer den normalen Ultraschalluntersuchungen machen lassen und mein FA war ziemlich beleidigt, als ich nach diesen nur noch zur Hebamme bin… Ich drücke dir die Daumen, dass du bei dem neuen FA netter behandelt wirst.

    • tekelek Says:

      Nein, ich bin eben noch gar nicht 35. Gut, in 6 Wochen habe ich Geburtstag, aber ich finde es einfach doof, schon von Risiko anzufangen, wenn ich noch nicht mal das 35.Lebensjahr vollendet habe. Ich bin schon gespannt auf den neuen Arzt !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: