Lieblingsessen

Heute mittag gab es wieder mal eines unserer absoluten Lieblingsessen (wobei ich sagen muß, daß ich fast nur Lieblingsessen koche ;-)). Es ist richtig einfach zu kochen, schnell gemacht und ich fand es erneut so lecker, daß ich mir dachte, ich lasse die Bloggerwelt daran teilhaben. Fotos existieren nicht, alles weggegessen …

Käseknödel mit Tomatensauce

300 g würziger Bergkäse (nicht dieser nach Pappe schmeckende Discounterkäse)

300 g Magerquark

200 g Mehl

1 Ei

Muskat (gemahlen)

Salz

Pfeffer

je nach Geschmack noch ausgebratene Speckstückchen

Den Käse fein reiben. Zusammen mit dem Quark, dem Mehl, dem Ei und den Gewürzen verkneten (ich mache das immer erst mit den Teigrührern meines Handrührers, dann mit den Händen). Salz gebe ich recht wenig daran, da der Käse ja bereits salzig ist, Muskat gibt einen feinen Geschmack, sollte aber auch nicht überdosiert werden. Manchmal brate ich noch 100 g Speckwürfel aus bis sie knusprig sind und mische sie unter die Knödelmasse (natürlich ohne das ausgelassene Fett !) – schmeckt dann besonders gut, wenn man die Reste abends in etwas Butter anbrät, mmmhhh.

Anschließend Knödel daraus formen (lieber klein und zierlich als groß und unförmig, sind dann schneller fertig und sieht einfach appetitlicher aus) und in siedendem Salzwasser (in einem großen Topf, sie gehen noch etwas auf !) ca. 10-15 Minuten ziehen lassen, bis sie nach oben hüpfen. Fertig !

Für die Sauce:

3 Dosen Pizzatomaten

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zucker

frische oder tiefgekühlte Kräuter

Den Inhalt der Tomatendosen in einen Topf geben. Die Knoblauchzehen schälen und halbiert zu den Tomaten geben. Etwas Olivenöl (ca. 1 EL) und Salz (ca. 1 knapper TL) hineinrühren. Dann auf hoher Stufe einkochen lassen, bis die Sauce andickt (Vorsicht, immer wieder umrühren, da sie sonst anbrennt – dabei Spritzgefahr !), das dauert ca. 20 Minuten (je nach Tomatenqualität), anschließend vom Herd nehmen, mit etwas Zucker und Salz abschmecken (Zucker intensiviert das Tomatenaroma) und die Kräuter (bei uns ist es meist eine Handvoll gehackter Basilikum) hineinrühren. Zusammen mit den Knödeln geniessen !

Advertisements

3 Antworten to “Lieblingsessen”

  1. tempobohne Says:

    Da bringst du mich gerade auf die Idee, dass ich mir mal wieder mein Lieblingsessen kochen könnte. Bauernfrühstück. Jetzt. 😀

    • tekelek Says:

      Vielleicht hast Du ja auch mal Lust auf diese Käseknödel. Schmecken auch unheimlich lecker, vor allem die Reste, in Scheiben geschnitten und in der Pfanne knusprig gebraten, njamm !

  2. simetra Says:

    das kling ja mal suuuuper lecker! das werde ich wohl am wochenende direkt mal nachkochen und berichten, wie es dem liebsten und mir geschmeckt hat 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: