Haben wir denn noch Winter ?

So oder so ähnlich fühlten wir uns im Kurzurlaub. Die Ankunft erfolgte bei Regen und ca. 9 °C. Leider blieb es die ganzen Tage so, erst heute traute sich die Sonne ein wenig heraus, 5 Minuten vor der Abfahrt.

Trotzdem hatten wir vier tolle Tage, ich habe fast besser geschlafen als zu Hause und die Kinder amüsierten sich wunderbar. Ihre Cousine sehen sie höchst selten, trotzdem war sofort eine Verbindung da und ich sprach immer nur von den „3 Musketieren“ 🙂

Vielleicht liegt es auch am Altersunterschied, unser Sohn ist nur 8 Monate älter als die Tochter meines Schwagers …

Beim Hotel bin ich zwiegespalten. Einerseits war es toll. Die Lage oben auf einem Hügel, mit schönem Blick auf den Brombachsee, riesige Zimmer (wir hatten ein Familienappartment mit zwei Schlafzimmern, einem Wohnzimmer, einem Bad mit WC und noch ein separates Gäste-WC, alles auf 60 qm verteilt !), sehr sauber und sogar ziemlich gute Betten. Auf der anderen Seite das schreckliche Essen und die doch sehr komischen Mitarbeiter.

Angekündigt war das Essen als „leicht und kreativ“. Was auf den Teller kam war unter anderem „Schweinebraten mit brauner Sauce und Knödel“, „Putengeschnetzeltes in Rahmsauce mit Rösti“ (das Rösti kam eindeutig aus der Tiefkühltruhe) und ähnliches, in meinen Augen weder kreativ noch leicht. Und grottenschlecht gekocht ! Die Kinder bekamen nur Beilagen und als wir für sie ebenfalls einen Nachtisch orderten wurden wir groß angesehen, so nach dem Motto „So weit geht die Kinderfreundlichkeit aber nicht !“.

Außerdem wurde unsere Tochter vom Hotelinhaber angemeckert, als sie sich von den Bonbons an der Rezeption eines (!) nehmen wollte. Wir hatten ihr dieses eine Bonbon ausdrücklich erlaubt, er sagte ihr aber, sie dürfe nur in Begleitung der Eltern eines nehmen …

Unter einem 4-Sterne-Hotel hatte ich mir etwas anderes vorgestellt, aber ich habe auch keinen Vergleich, da ich in meinem Leben höchst selten in Hotels übernachtet habe.

Insgesamt kann ich das Gebiet um den Brombachsee jedoch empfehlen, es wird sehr viel für Kinder und auch Erwachsene geboten, von Fahrradwegen rund um den See bis hin zu einem Abenteuerkletterpark, unzähligen Spielplätzen und Schifffsrundfahrten mit dem Trimaran.

Vielleicht gibt es auch noch bessere Unterkünfte als die unsere, der Blick ist allerdings phänomenal und wenn man weder Kinder hat noch hohe Ansprüche ans Essen stellt, dann ist sie durchaus passabel.

Nun sind wir wieder glücklich zu Hause angekommen, morgen geht es wieder in den Kindergarten, bis dann kommenden Freitag schon die zweiwöchigen Pfingstferien beginnen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: