Ameisen

Und wieder sind sie da. Wie jedes Jahr. Plötzlich huschen sie über den Boden, suchen nach Krümeln und treiben mir Sorgenfalten auf die Stirn. Die Ameisen.

Ich weiß nicht, wie sie überhaupt hier ins Haus kommen, vielleicht über die Schuhsohlen der Kinder, durch irgendwelche undichten Ritzen (das Haus ist 70 Jahre alt) oder beim Lüften durch die Fenster …

Vorhin beim Bodenwischen entdeckte ich einige und musste feststellen, daß das Lesen meiner letzten Lektüre („Mieses Karma“) mein Denken verändert hat. In dem Buch geht es um eine Fernsehmoderatorin, die aufgrund ihres miesen Karmas als Ameise wiedergeboren wird und sich fortan bemühen muß, gutes Karma zu sammeln, um wieder „aufzusteigen“. Dabei trifft sie unter anderem Alfred Einstein und Giacomo Casanova, die ebenfalls als Ameisen herumkreuchen.

Ich habe lange nicht mehr so gelacht wie beim Lesen dieses Buches, seitdem stelle ich mir aber jede Ameise als wiedergeborenen Menschen vor, ich kann nicht anders 🙂

Und habe beim Aufwischen dieser Insekten fast ein schlechtes Gewissen …

Advertisements

Eine Antwort to “Ameisen”

  1. Rinna Says:

    Wenn du ein Geheimrezept gegen die Kriechtiere hast: immer her damit, ich bin kurz davor, hier den Kammerjäger zu rufen, weil ich einfach nicht weiß, wie zum Kuckuck die in unser Haus kommen (haben schon die Verkleidungen in der Küche abgenommen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: