Alles ruht …

… einsam wache ich hier 🙂
Die Kinder sind im Bett und schnarchen friedlich, der Mann ist beim Fechten und ich habe Ruhe. Himmlische Ruhe. Momentan weiß ich noch gar nicht, was ich mit der Ich-Zeit anfangen soll. Einen Film gucken, den mein Mann nicht oder ungern mit mir gucken würde ? Durchs Netz surfen ? Mir eine gemütliche Tasse Tee machen und Lesen ? Oder doch dem Müdigkeitsdrang nachgeben und möglichst bald ins Bett gehen ?

Jedenfalls ist es nach so einem Tag wie heute sehr angenehm, mal nichts zu hören (bis auf den Ventilator der PCs …). Ohrenschmerzen sind ja so ziemlich das Dümmste und Unnötigste was es gibt. Es lässt Kinder zu kreischenden Monstern mutieren, die vor lauter Heulen nicht mehr richtig sprechen können (wenn ich etwas nicht verstand und nachfragte, wurden die Sätze statt deutlicher nur lauter …), nicht mehr laufen können (mir tun die Beine so weh ! Ich kann nicht mehr Laufen !!!!) und alles doof finden …

Der Abend verlief jedoch erstaunlich ruhig, trotz 1,5 Stunden Schlaf heute Mittag gab es keinerlei Einschlafprobleme, kein Gejammer und keine Anfragen, ob denn die Gästematratze im Elternschlafzimmer aus Krankheitsgründen nicht sofort beziehbar sei.

Selbst unsere Tochter schläft wieder wunderbar, nachdem wir einigen Hickhack in den vergangenen zwei Wochen hatten. Wir zermarterten uns die Köpfe, woran es wohl liegen könnte und kamen vor 2 Tagen auf die denkbar einfachste Lösung von allen: der Schlafbedarf hatte sich schlicht vermindert !

Ständig war unser Kind aus dem Zimmer gewandert, hatte gejammert, sie könne nicht schlafen und unser Abend zu zweit wurde regelmässig zunichte gemacht. Dann kam ich auf die glorreiche Idee mit dem Schlafbedarf. Also weckten wir das Tochterkind vorgestern bereits gegen 6 Uhr morgens und siehe da – sie fiel abends um 20 Uhr wie tot ins Bett und schnarchte bereits nach dem dritten Gutenachtlied 🙂
Da diese Taktik immer noch wirkt, werden wir sie wohl oder übel beibehalten müssen. Obwohl ich morgens um 6 Uhr meist noch mehr schlafend als wach bin …

Der freie Abend ist uns als Paar aber einfach zu wichtig und ich werde mich daran gewöhnen (mein Mann steht sowieso immer vor 6 Uhr auf und ist meist kurz vor 7 Uhr schon bei der Arbeit, um möglichst früh wieder zu Hause sein zu können …) …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: